Fest der Stimmen 2008 im Stefaniensaal

Nach dem 14. Fest der Stimmen 2008

Schon zum 14. Male fand unser FEST der STIMMEN in Graz statt. Heuer stand es unter dem Motto „Übarn See sing i ume“. Es war ein Chorkonzert, das ganz im Zeichen des Kärntnerliedes stand. Angesichts des Ablebens von LH Jörg Haider begrüßte Obmann Mag. Claus Repnik das Publikum in angemessener Weise und stellte die Mitwirkenden des Konzertes als Botschafter des Kärntner Liedes vor. 

Unter der umsichtigen Chorleitung von Christina KLEINFERCHER für den Singkreis und Stefan GRUBER für den Chor der Kärntner in Graz erklangen wunderschöne Landschaftslieder aus Kärnten. Zum ersten Mal sang das Frauenterzett des Singkreises vier Lieder und auch ein neu gegründetes Quartett unter der Leitung von Uschi Repnik erfreute das Publikum mit erfrischenden Melodien und Gesang. Als Gastchor konnten wir den MGV Almrose Radenthein begrüßen, der sich wieder einmal von seiner besten Klangseite vorstellte. Die Lieder wurden auf hohem musikalischen Niveau und mit viel Kärntner-Gefühl vorgetragen. Musikalisch wurde das Konzert durch das Ensemble HolzBlech bereichert. Durch den Abend führte unser beliebter und geschätzter Hans MOSSER in gewohnt gekonnter Kärntner Art und Weise. Das heurige FEST der STIMMEN sollte man aber nicht nur gehört haben sondern gesehen haben. Dem Auge bot sich ein prächtiges und farbenfrohes Bild mit den wunderschönen Trachten unserer Sängerinnen und den würdevoll getragenen Kärntneranzügen der Sänger. Auch die stilvolle Dekoration des Saales war schön anzusehen. Einige große Wappenbilder von Kärntner Bezirksstädten und der Blumenschmuck in den gelb-rot-weißen Landesfarben verschönerten den Anblick.

Und so wurde dieses 14. FEST der STIMMEN wieder zu einem ganz großen Erfolg. Das werte Publikum applaudierte heftig und lange. Dies ermuntert uns weiter zu machen und das nächste Fest der Stimmen vorzubereiten. Auch auf diesem Wege möchten wir uns bei all den treuen Besuchern unseres Konzertes recht herzlich bedanken und würden uns sehr freuen, wenn es spätestens im nächsten Jahr ein Wiedersehen geben würde.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.