Weihnachtskonzert Weißensee

Weihnachtskonzerte 2014

Die Weihnachtstournee stand diesmal unter dem Motto „Dåss die Gfriere aufbricht“.

Unser erstes Konzert bescherte uns in Graz ein volles Haus in der Franziskanerkirche. Pater Josef, der seit 2 Monaten im Amt ist, eröffnete mit seinen Worten das Konzert und stellte dabei in der alltäglichen Hektik das Schöne in den Vordergrund, das aus seiner Sicht eine absolute Berechtigung hat, uns allen Kraft gibt und Zuversicht spendet. Für uns waren diese Ausführungen deshalb sehr bemerkenswert, da er die Musik durch den Chor damit in Verbindung gebracht hat.

Die einzelnen Stücke wurden durch unseren Chorleiter Stefan Gruber wieder sehr intensiv geprobt und einstudiert, sodass uns das Publikum am Ende des Konzertes mit einem herzhaften Applaus belohnte. Der Andachtsjodler als Publikumslied fand dabei genauso großen Anklang wie die Gedichte unseres Sprechers Daniel Kuschinsky! Sehr berührt von den Standig Ovations ist das Konzert mit einigen Zugaben ausgeklungen.

Gestärkt, nach einer geruhsamen Nacht, startete am Samstag Nachmittag die Fahrt zum Weißensee. Auf Einladung der Singgemeinschaft Weißensee verbrachten wir unser zweites Adventkonzert in der evangelischen Kirche in Techendorf. Es war für uns eine große Freude bereits zum dritten mal in diesem Jahr einen gemeinsamen Auftritt mit der Singgemeinschaft zu verbringen. Die exzellenten Stimmen unter der Leitung von Christian Knaller ermöglichten uns ein ganz besonderes Konzert, das einerseits eine volle Kirche und andererseits eine wunderbare Einstimmung auf die Weihnachtszeit bescherte. Die freundlichen Schlussworte von Obmann Sepp Fian sowie der gemeinsame Andachtsjodler mit den Bläsern der Trachtenkapelle Weißensee werden vielen von uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Im Anschluss an das Konzert nahmen wir gerne die Einladung der Trachtengruppe an, uns mit hervorragendem Glühwein und Tee sowie köstlichen Mehlspeisen zu stärken. Unaufgefordert erklang dabei das eine oder andere Lied inmitten der Besucherinnen und Besucher.

Was wäre ein Weihnachtskonzert in Kärnten ohne entsprechendem Ausklang. Unsere Unterkunft, das Hotel Regitnig, erwies sich hierbei als hervorragender Gastgeber. Die Stärkung in Form eines mehrgängigen Menüs vor dem Konzert sowie die gemeinsame Sperrstunde in den frühen Morgenstunden an der Hotelbar werden dabei allen in bester Erinnerung bleiben.

Station drei unserer Weihnachtstournee war schlussendlich die Wallfahrtskirche Hochfeistritz. Initiiert und organisiert durch unsere Gabi Gunzer holte uns beim Betreten der Kirche die Erinnerung an unser Adventkonzert im Jahre 2008 ein, wo wir bereits einmal zu Gast sein durften. Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Konzert sehr gut besucht und die Sängerrunde St. Walburgen unter der Leitung von Josef Pliemitscher begleitete uns dabei musikalisch. Berührende Worte wurden einerseits vom Bürgermeister Andreas Grabuschnig und andererseits vom Pfarrer Laurenz Pinto gefunden, die die aktuell schwierige Zeit berührend und ergreifend darstellten. Im Namen des Chores der Kärntner in Graz drückte Roman Pöltner den Betroffenen unser Mitgefühl aus und wünschte viel Kraft zur Bewältigung der schwierigen Zeit.

Als besonderes Highlight sei zum Abschluss erwähnt, dass wir die heurigen Konzerte mit bis zu 62 Sängerinnen und Sängern singen konnten. Dies erzeugte ein für uns einzigartiges Klangvolumen, welches unser Chorleiter immer zu steuern und formen wusste. Uns bleiben alle drei Konzerte in bester Erinnerung mit vielen unterschiedlichen tollen und berührenden Erlebnissen und Momenten.

DI Roman Pöltner

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.