Die Kärntner in Graz

„Botschafter“ Kärntens im In- und Ausland

Als „Botschafter“ Kärntens wollen wir eine Brücke schlagen zwischen der alten und der neuen Heimat, zwischen Kärntnern und Steirern, zwischen alt und jung. Als unpolitische Organisation sehen wir unsere Hauptaufgabe in der Erhaltung und Verbreitung des Kärntner Kulturguts. Zahlreiche Veranstaltungen, im großen und im kleinen Rahmen, unterstreichen dieses Wirken.

Mehrmals wurden Kärntner Festtage in der Grazer Innenstadt veranstaltet, bei denen nicht nur künstlerische Darbietungen zahlreicher Kärntner Chöre und Musikgruppen einem breiten Publikum vorgeführt wurden, auch den Produzenten heimischer Köstlichkeiten wurde ein entsprechendes Forum geboten. So konnten Bauern bestimmter Kärntner Regionen über mehrere Tage all jene Produkte anbieten, die nicht nur Kärntner lieben. Diese Veranstaltungen haben den Impuls gegeben, dass seither periodisch Kärntner Bauern ihre Produkte in Graz verkaufen.

Ebenfalls zur Tradition geworden ist das „Fest der Stimmen“, das seit vielen Jahren im Oktober im Stefaniensaal über die Bühne geht. Nicht nur unsere eigenen Chöre, sondern zahlreiche Klangkörper aus Kärnten, fanden bei diesen Veranstaltungen ein volles Haus. So konnten wir u.a. den Wulfeniachor, die „Stimmen aus Kärnten“, den Singkreis Porcia, den Kärntner Viergesang, die „5 Gailtaler“ und auch den Grenzlandchor Arnoldstein zu eindrucksvollen Konzerten bei uns begrüßen. Mit derartigen Veranstaltungen wird nicht nur das Bedürfnis in der Steiermark lebender Kärntner nach heimischen Klängen befriedigt, sondern ein wirklicher Kulturexport betrieben, der von einem breiten Publikum freudig aufgenommen wird.

Kleinere Veranstaltungen, wie Lichtbildervorträge, Vereinsabende und Ausflugsfahrten runden das Wirken der „Kärntner in Graz“ ab.