„Besonderes Konzert“ in Althofen

Zum „Besonderen Konzert“ lud der Sängergau St. Veit / Feldkirchen den Chor der Kärntner in Graz am 12. Oktober 2019 in das Kulturhaus der Stadtgemeinde Althofen und wir leisteten der Einladung natürlich gerne Folge. Aber was war es nun, das Besondere an diesem frühherbstlichen Konzertabend in Mittelkärnten? Zum einen die Tatsache, dass sich der Chor in einer für ihn recht selten „besungenen“ Region Kärntens präsentieren durfte. Zum anderen war es auch die Art der Moderation des Konzertes, welche es zum Ziel hatte, „Insights“ der Probenarbeit und generell den Umgang mit einem Chor dieser Größe preiszugeben. So ließ es sich Chorleiter Stefan Gruber nicht nehmen, ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern – insbesondere über die Eigenheiten seines „Haufens“ und sein musikalisches Werk des letzten Jahrzehnts. Dabei zeigte er auch verschiedene Einsingübungen mit dem Chor vor und erarbeitete gemeinsam mit Publikum und Chor einen Jodler, basierend auf dem extra für unseren Chor arrangierten Stück von Lorenz Maierhofer. Durchs Programm führte Professor Gerhard Marschnig in charmanter, eloquenter Art und Weise.

Wie immer hatte Chorleiter Stefan Gruber ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm für alle Geschmäcker parat und präsentierte musikalische Highlights der letzten Jahre. Hierbei spannte sich der Bogen, angefangen beim Kärntnerlied, über Werke der „alten Musik“ bis hin zu schmissigen Popsongs.

Unter den gespannten Zuhörern befanden sich unter anderem auch Sängerbund Bundesobmannstellvertreter Michael Glantschnig, Ehrengauchorleiter Erich Rattenberger und Ehrenmitglied Manfred Ramprecht. Schade jedoch, dass nicht mehr Sängerinnen und Sänger der zahlreichen regionalen Chöre den Weg ins Kulturhaus fanden und einige Stühle leer bleiben mussten. Abschließend dürfen wir uns nochmals recht herzlich für die Einladung und das großzügige Gastgeschenk, welches wir schon im Anschluss an die nächste Probe verkosten durften, beim Sängergau bedanken.

Es war uns eine große Freude hier mitgewirkt zu haben!

Markus Rainer